Sensoren für die Prozess- und Fabrikautomation: Funktion – by Stefan Hesse, Gerhard Schnell

, , Comments Off on Sensoren für die Prozess- und Fabrikautomation: Funktion – by Stefan Hesse, Gerhard Schnell

By Stefan Hesse, Gerhard Schnell

Das inhaltlich erweiterte und in der Praxis intestine aufgenommene Buch bietet einen umfassenden Überblick über physikalische Grundlagen, Funktionen und Applikationen von Sensoren in der Prozess- und Fabrikautomation. Es ist nach Aufgabenfeldern von Sensoren gegliedert und zeigt anhand vieler typischer Einsatzbeispiele anschaulich deren Wirkungsweise und Anwendung. Dazu gehören auch Einsatzfälle in der Robotik. Für wichtige Fachbegriffe der Sensorik wird die englischsprachige Übersetzung angegeben. In einer lexikalischen Sammlung werden 250 Fachtermini der Sensorik erklärt. Eine Auflistung von Suchbegriffen soll den Leser bei Internetrecherchen unterstützen.

Show description

Read Online or Download Sensoren für die Prozess- und Fabrikautomation: Funktion – Ausführung – Anwendung PDF

Best robotics & automation books

Hard Disk Drive: Mechatronics and Control (Automation and Control Engineering)

I purchased this booklet to raised comprehend the basics of the hard disk drive itself and never software program and working platforms. i discovered this publication to have a logical subject development and a sweeping overview of hard disk drive basics. It brought what i wanted in an efficient demeanour with lots of tables and diagrams to help figuring out.

FIRST Robots: Aim High: Behind the Design

Own robots are approximately as complicated at the present time as own pcs have been at the eve of the 1st IBM workstation within the early Eighties. they're nonetheless the area of hobbyists who cobble them jointly from scratch or from kits, sign up for neighborhood golf equipment to change code and level contests, and whose exertions of affection is environment the level for a technological revolution.

Modal Interval Analysis: New Tools for Numerical Information

This ebook provides an leading edge new method of period research. Modal period research (MIA) is an try to transcend the restrictions of vintage periods by way of their structural, algebraic and logical gains. the start line of MIA is sort of basic: It is composed in defining a modal period that attaches a quantifier to a classical period and in introducing the fundamental relation of inclusion among modal periods in the course of the inclusion of the units of predicates they settle for.

Additional resources for Sensoren für die Prozess- und Fabrikautomation: Funktion – Ausführung – Anwendung

Sample text

Dadurch entstehen für die Auswerteelektronik zwei physikalische Zustände: ƒ ƒ Gegenstand außerhalb der kritischen Entfernung; Der Oszillator schwingt mit hoher Amplitude. Gegenstand innerhalb der kritischen Entfernung; Der Oszillator schwingt nicht. Die Größe der Impedanzänderung des Sensors ist abhängig von Folgendem: ƒ ƒ ƒ ƒ Abmessungen und Lage des Gegenstandes vor dem Sensor Abmessungen des Gegenstandes und seiner Ebenheit Leitfähigkeit des Gegenstandes, d. h. Fähigkeit eines Stoffes, den elektrischen Strom zu leiten Permeabilität des Gegenstandes, d.

Einige weitere Applikationen werden in Bild 2-31 vorgestellt. Bild 2-31 Anwendungsbeispiele kapazitiver Näherungssensoren a) Abrisskontrolle an einer Wickelmaschine, b) Kontrolle der Papierstapelhöhe, c) Zählen durchlaufender Objekte. 1 Wickelaggregat, 2 Zuführsystem, 3 Leuchtdiode, 4 kapazitiver Sensor Die Empfindlichkeit des kapazitiven Sensors kann vom Anwender eingestellt werden. Die Hersteller geben u. a. folgende wichtige Kenndaten in ihren Unterlagen an: ƒ ƒ ƒ ƒ Nennschaltabstand z. B. sn = 20 mm nicht bündig einbaubar, bezogen auf eine geerdete Metallplatte 60 x 60 mm Realschaltabstand sr z.

Mit sich nähernder Fahne sinkt die Schwingkreisgüte durch den steigenden Verlustwiderstand RV und dadurch verringert sich die Schwingungsamplitude. Unterschreitet diese einen bestimmten Wert, spricht der Komparator an und löst über die Endstufe ein Ausgangssignal aus. Der Initiator schaltet. In Bild 2-19 ist der Verlauf der Güte Q als Funktion des Fahnenabstandes s an einem Beispiel dargestellt (bündiger Einbau, 10 mm Nennschaltabstand). Bild 2-19 Güte Q des Spulensystems eines induktiven Näherungsschalters mit 10 mm Schaltabstand als Funktion des Abstandes s der Bedämpfungsfahne 34 2 Sensoren zur Positionserfassung Das Bild 2-20 zeigt die relative Güteänderung 'Q/Q der gleichen Anordnung, bezogen auf die unbedämpfte Spule.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 14 votes